Tanztherapie ist eine Form der künsterischen, körperorientieren Psychotherapie und dient der Integration von körperlichen, emotionalen und kognitiven (=wahrnehmend z.B. denken, lernen, erinnern) Prozessen, sowie als Medium zur Persönlichkeitsentwicklung.

...wird in meiner Praxis unterstützend wie folgt eingesetzt
  • zur Entspannung und aus Spass an der Bewegung zur Musik
  • während des Heilfastens
  • zum Abschalten in Zeiten hoher Anforderung
  • zur Vorbeugung von Burnout
  • zum Erwecken der Lebensfreude bei Depressionen
  • bei Lebensveränderungen durch äussere Umstände
  • bei psychosomatischen Erkrankungen
  • zur Steigerung der Selbstwahrnehmung
  • zur Förderung der Körperwahrnehmung
  • zur Förderung des authentischen Selbstausdrucks
  • für einen bewussten Umgang mit Gefühlen

in Einzelsitzungen oder Gruppenworkshops, und als Wave-Tanzen

 

Tanzen hält fit und steigert die Lebensfreude.